Der Nachwuchs steht ins Haus – Kinderzimmer gestalten

Posted in: Allgemein- Feb 28, 2012 Kommentare deaktiviert für Der Nachwuchs steht ins Haus – Kinderzimmer gestalten

Die Aufregung und Freude ist immer sehr groß, wenn sich Nachwuchs ankündigt. Und schon bald gehen die zukünftigen Eltern daran, Kleidung einzukaufen und das Kinderzimmer zu gestalten. Es macht besonderen Spaß Tapeten, Einrichtung und Gardinen auszusuchen, damit der Neuankömmling in der Familie sich gleich wohl fühlen kann.

Die Farbe für Tapeten und Bilder ist meistens schnell ausgesucht und richtet sich nach dem Geschlecht des Sprösslings. Für die Auswahl der Möbel gibt es einiges zu beachten. Für die Einrichtung des Kinderzimmers gibt es Komplettangebote, die auch preiswert zu erhalten sind. Kaufen sie nur Möbel, die mit einem Sicherheitssiegel (TÜV und GS) versehen sind. Sie sollten nicht mit schädlichen Materialien behandelt sein.

Im Kinderzimmer darf ein Kleiderschrank mit ausreichend Einlegebögen für alle Sachen nicht fehlen. Manche Eltern entscheiden sich zum Anfang für eine Wiege für Ihr Neugeborenes. Wer diese Extraausgabe nicht tätigen möchte, kauft gleich ein Kinderbett. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass das Kinderbett mehrfach höhenverstellbar ist. So ist es für die Eltern am Anfang einfacher, dass Kind sicher aus dem Bett zu heben. Mit zunehmenden Alter und Mobilität wird dann der Bettenboden nach unten verstellt. Die Kanten und Stäbe des Bettes dürfen keine scharfen Kanten haben, damit das Kind sich nicht verletzen kann. Viele Kinderbetten können zum Jugendbett umgebaut werden. So kann auf lange Zeit Geld und vor allem Platz im Kinderzimmer gespart werden.

Eine Wickelkommode sollte im Kinderzimmer am Anfang auch nicht fehlen. Sie sollte hoch genug sein, damit das Kind darauf von den Eltern sicher gewickelt und angezogen werden kann. Es ist darauf zu achten, dass ausreichend Stauraum für Windeln und Pflegemittel vorhanden ist. Die Wickelunterlage muss abwaschbar sein. Es gibt Wickelkommoden, die sich später zur einfachen Kommode umbauen lassen, so dass sich dann Stauraum für Spielzeug bietet.

Regale an den Wänden oder Tisch und Stühle sind für ein Neugeborenes noch nicht notwendig. Werdende Eltern stellen lieber einen bequemen Stuhl oder Sessel in das Zimmer, in dem die Mutter das Kind stillen oder wiegen kann. Für die Beleuchtung im Zimmer gibt es wunderschöne Lampen zu kaufen. Um auch ein gedämpftes Licht zu haben, empfehlen sich die Anschaffung einer Steh- oder Wandlampe.

Mit einem Nestchen im Bett wird ein heimeliges Nest für das Neugeborene geschaffen, in dem es sicher zur Ruhe kommt. Die Bettdecke sollte nicht zu dick sein, zu empfehlen sind hier Schlafsäcke, damit das Kind sich nicht freistrampeln kann. Die Bettlaken und Bettwäsche müssen unbedingt bei 60 Grad waschbar sein, damit sie hygienisch sauber wird.

Kommentare geschlossen.