Tipps für die richtige Babykleidung

Posted in: Allgemein- Mai 18, 2012 Kommentare deaktiviert für Tipps für die richtige Babykleidung

Langsam geht es mit den Temperaturen wieder bergauf, und in wenigen Wochen steht der Sommer vor der Tür. Groß und Klein sind froh, dass sie sich endlich wieder luftiger anziehen können. Aber aufgepasst: Gerade Neugeborene lieben es warm und mollig! Auch wenn es Mama und Papa nicht immer glauben können, gilt immer noch die Faustregel: Dem Baby sicherheitshalber eine Lage mehr anziehen, denn Neugeborene können ihre Körpertemperatur noch nicht selbst regulieren.

Überhaupt ist das Zwiebelprinzip das Geheimnis. Wenn Mama dem Baby über den Strampelanzug noch ein Jäckchen oder eine weiche Weste anzieht, kann man dem Nachwuchs bei Bedarf schnell zusätzlich „Luft“ verschaffen. Das zweite Geheimnis: Im Zweifel lieber eine Größe größer wählen, denn gerade am Anfang wachsen Babys so schnell, dass die hübschen Sachen sonst nur wenige Male getragen werden können.

Die Auswahl an niedlichen Kleidungsstücken für den kleinen Schatz ist dabei riesig. Speziell bei Babymode für Mädchen können sich frischgebackene Mamis so richtig austoben. Aber auch für kleine Jungen gibt es süße und freche Kombinationen. Ganz wichtig bei der Kaufentscheidung sollte das Material sein. Weich und hautfreundlich muss es sein, damit Babys empfindliche Haut nicht wund scheuert. Die beste Wahl ist dabei immer 100 Prozent atmungsaktive Baumwolle.

Dort, wo Bündchen eng an der Haut anliegen – zum Beispiel am Handgelenk oder an den Beinchen – sollte unbedingt überprüft werden, dass Stoff oder Gummiband nicht in die Haut einschneiden oder Abdrücke hinterlassen. Babys empfinden dies als sehr unangenehm und reagieren häufig mit Gequengel.

Verschlüsse sollten leicht zu öffnen und zu schließen sein – dann geht das Wickeln schneller von der Hand, weil das Baby nicht jedes Mal vollständig aus- und wieder angezogen werden muss. Und wenn der kleine Liebling schon krabbelt und aktiv ist, ist robuste und leicht waschbare Kleidung wichtig. Schnell ist eine Hose sonst an den Knien durchgescheuert oder durch Tomatensoße unansehnlich geworden.

Kommentare geschlossen.