Was Frauen über Verhütung wissen müssen

Posted in: Verhütung- Dez 12, 2011 Kommentare deaktiviert für Was Frauen über Verhütung wissen müssen

Auch wenn Verhütung längst nicht mehr die alleinige Aufgabe der Frau ist, tragen diese dennoch oftmals den größten Teil der Verantwortung. Um sich richtig vor einer ungewollten Schwangerschaft oder aber unangenehmen Geschlechtskrankheiten zu schützen bietet der heutige Markt ein breites Spektrum an Verhütungsmitteln.

Zu den bekanntesten Verhütungsmitteln für Frauen zählt zunächst einmal die Pille, welche zwar als sehr sicher gilt, jedoch nicht als Schutz vor Geschlechtskrankheiten dient. Sie verhindert mit Hilfe von Hormonen eine Schwangerschaft und wird somit von der Hälfte aller deutschen Frauen zur Empfängnisverhütung eingesetzt.

Weiterhin gibt es auch sogenannte Verhütungspflaster, welche durch eine wöchentliche Hormonzufuhr ebenfalls lediglich zur Empfängnisverhütung dienen, jedoch keinen weiteren Schutz bieten. Besonders für Frauen, welche die regelmäßige Einnahme der Pille nicht einhalten können, bietet sich diese Alternative an.

Das sogenannte Frauenkondom hingegen eignet sich nicht nur als Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft, sondern beugt zusätzlich gefährlichen übertragbaren Krankheiten wie beispielsweise Aids vor. Das Kondom für Frauen ist ein weicher Schlauch, der meist aus Latex besteht und vor dem Verkehr in die Vagina eingeführt wird. Es ist bis zu acht Stunden bequem anwendbar und danach leicht zu entfernen.

Sicherlich bietet das Kondom für den Mann einen gleichwertigen Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft und sexuell übertragbaren Krankheiten. Obwohl dieses Kondom „Männersache“ ist, sollten auch Frauen die Anwendung kennen und wissen, wie man ein Kondom über den Penis eines Mannes streift.

Das Diaphragma hingegen ist ein weiteres Verhütungsmittel, welches nur von einer Frau genutzt werden kann und ebenfalls lediglich vor einer Schwangerschaft schützt. Es wird von dem behandelnden Arzt angepasst und kann über einen Zeitraum von bis zu drei Jahren genutzt werden.

Zudem gibt es viele weitere Möglichkeiten wie beispielsweise die Dreimonatsspritze, die Mikro- und die Minipille, die Sterilisation der Frau oder des Mannes, Spermizide und weitere, welche eine Frau mit ihrem jeweiligen Arzt besprechen sollte.

In jedem Falle spielt die Verhütung besonders in der heutigen Zeit eine wichtige Rolle und sollte daher nicht außer Acht gelassen werden. Auf european-business-connect.de finden Sie schnell und einfach Apotheken in Ihrer Nähe und können sich auch dort über die neuesten Verhütungsmethoden informieren.

Kommentare geschlossen.